Telefon: 0800 98 11 11 1
Pille danach: Junge Frau schaut kritisch auf die Tablette in ihrer Hand.
iStock/Antonio Diaz
Symbolbild

Pille vergessen? Kondom gerissen? Die Pille danach kann bei einer Verhütungspanne helfen, eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema.

Eine Verhütungspanne ist schnell passiert – weil man die Pille vergessen hat, das Kondom im Eifer des Gefechts abrutscht, der Zyklus schwankt, man unvernünftig war und nicht verhütet hat … Geschieht das Missgeschick kurz vor oder am Tag des Eisprungs, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, schwanger zu werden. Die sogenannte Pille danach bietet Frauen und Mädchen dann nachträglich noch einen Ausweg. Denn sie kann eine ungewollte Schwangerschaft zu einem hohen Prozentsatz verhindern – vorausgesetzt, das Medikament wird zeitnah eingenommen. Die Pille danach wird deshalb auch als Notfallverhütung (oder Notfall-Kontrazeption) bezeichnet und ist rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

Wie wirkt die Pille danach?

Die männlichen Spermien können etwa fünf Tage in der Gebärmutter und den Eileitern überleben. Deshalb ist eine Befruchtung auch bis zu fünf Tage nach dem Geschlechtsverkehr möglich – wenn es in dieser Zeit zum Eisprung kommt.

Genau da setzt die Wirkung der Notfallpille an: Sie hemmt beziehungsweise verzögert den Eisprung, sodass keine Befruchtung mehr möglich ist, weil die Spermien vorher absterben und nicht mehr auf die Eizelle treffen.

Das funktioniert allerdings nur, wenn der Eisprung noch nicht stattgefunden hat. Deshalb ist es wichtig, dass das Medikament so schnell wie möglich nach dem ungeschützten Sex eingenommen wird – idealerweise innerhalb von zwölf Stunden. Dann ist die Wirksamkeit am größten. Mädchen und Frauen sollten sich deshalb nicht scheuen, nach einer Verhütungspanne zeitnah zum Arzt zu gehen oder zu uns in die Apotheke zu kommen.

Sicherheit

Je früher die Pille danach eingenommen wird, desto sicherer kann sie eine Schwangerschaft verhindern. Einen hundertprozentigen Schutz gibt es jedoch nicht. Werden gleichzeitig andere Medikamente eingenommen, zum Beispiel bestimmte Antibiotika, Antiepileptika wie Carbamazepin oder Präparate mit Johanniskraut, kann die Wirksamkeit vermindert sein. Das gilt auch bei starkem Übergewicht. Betroffene Frauen sollten sich daher bei uns in der Apotheke oder bei ihrem Arzt gezielt beraten lassen.

Was ist bei der Anwendung zu beachten?

Für die Notfallverhütung stehen zwei verschiedene Wirkstoffe zur Verfügung:

  • Ulipristalacetat (UPA)
  • Levonorgestrel (LNG)

Beide wirken nach dem oben beschriebenen Prinzip: Sie hemmen den Eisprung beziehungsweise zögern ihn hinaus. Die Pille danach führt also nicht zum Abbruch einer Schwangerschaft.

  • Präparate mit dem Gestagen Levonorgestrel können bis zu drei Tage (72 Stunden) nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr eingenommen werden.
  • Das Präparat mit dem Wirkstoff Ulipristalacetat ist bis maximal fünf Tage (120 Stunden) danach wirksam. Es ist also die sichere Wahl, wenn seit dem ungeschützten Sex schon etwas Zeit vergangen ist.

Bei allen Präparaten wird einmalig eine Pille eingenommen.

Auch wenn Ulipristalacetat aufgrund des Zeitfensters als die wirksamere Substanz gilt, gibt es Situationen, die für Levonorgestrel sprechen: Stillende Frauen müssen zum Beispiel nur für acht Stunden eine Stillpause einlegen, während bei UPA die Milch für eine Woche verworfen werden muss. Auch Frauen mit schwerem Asthma oder Frauen, die Glucocorticoide oral einnehmen, sollten auf UPA verzichten. Umgekehrt sollte LNG vermieden werden, wenn in der Familie Hinweise auf Thrombosen bestehen.

Apotheken-Notdienst

Je früher die Pille danach eingenommen wird, desto sicherer wirkt sie! An Wochenenden, Feiertagen oder nach Ladenschluss stehen die Notdienste der Apotheken zur Verfügung. Hier finden Sie Notdienst-Apotheken im näheren Umkreis. Deutschlandweit gibt auch die Datenbank unter apotheken.de Auskunft oder Sie rufen die kostenlose Hotline der deutschen Apotheker an. Sie ist vom deutschen Festnetz aus unter der Rufnummer 0800 00 22833 sowie mobil unter 22833 (evtl. kostenpflichtig) zu erreichen. Zudem werden die diensthabenden Apotheken in jeder Apotheke an der Tür oder im Schaufenster angezeigt.

Welche Nebenwirkungen hat die Pille danach?

Zugelassen ist die Pille danach für alle Frauen im gebärfähigen Alter. Und beide Wirkstoffe sind grundsätzlich gut verträglich. Trotzdem kann es wie bei jedem anderen Medikament zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen. Dazu gehören Kopfschmerzen, leichte Bauchschmerzen und Übelkeit. Erbrechen ist eher selten. Sollte das jedoch in den ersten drei Stunden nach der Einnahme passieren, muss eine neue Notfallpille besorgt und eingenommen werden – und zwar möglichst schnell, damit die Wirkung erhalten bleibt.

Auch ein Spannungsgefühl in der Brust und Schmierblutungen können in den ersten Tagen nach der Einnahme auftreten. Die meisten Frauen bekommen ihre Regelblutung nach Einnahme der Pille zum üblichen Zeitpunkt. Sie kann allerdings auch etwas früher oder später einsetzen.

Wichtig: Wenn die Nebenwirkungen anhalten oder die Monatsblutung mehr als sieben Tage überfällig ist, sollten betroffene Frauen einen Arzt aufsuchen und sicherheitshalber einen Schwangerschaftstest machen.

Wie bekomme ich die Pille danach?

Die Pille danach ist seit 2015 ohne Rezept in der Apotheke erhältlich. Hier bekommen Mädchen und Frauen auch eine entsprechende Beratung. Dabei kann besprochen werden, wie wahrscheinlich eine Befruchtung ist, ob es Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten oder Gegenanzeigen gibt, also ob etwas gegen die Einnahme spricht. Fragen Sie ohne Scheu – wir nehmen uns Zeit für Sie!

Ungeeignet ist die Notfall-Pille zum Beispiel für Frauen, die allergisch auf die enthaltenen Stoffe reagieren oder eine Leber- oder Nierenerkrankung haben. Auch bei Verdacht auf eine bereits bestehende Schwangerschaft darf die Pille mit dem Wirkstoff UPA nicht eingenommen werden. In dem Fall ist jedoch ohnehin zu überlegen, ob nicht zunächst ein Schwangerschaftstest angesagt ist.

Die Kosten für die Pille danach variieren je nach Produkt und liegen im Schnitt zwischen 16 und 35 Euro. Für Frauen, die noch keine 22 Jahre alt sind, übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten. Voraussetzung dafür ist, dass sie zum Arzt gehen und sich das Medikament verschreiben lassen. Ab 18 Jahren müssen sie dann nur die übliche Zuzahlung leisten.

Mädchen unter 14 Jahren brauchen die Zustimmung der Eltern, wenn sie die Pille kaufen oder verschrieben haben wollen.

Verhütung nach Notfallpille

Wenn Sie die Notfallpille wegen eines Einnahmefehlers der Antibabypille anwenden, muss der Verhütungsschutz mit der normalen Pille erst wieder aufgebaut werden. Sie müssen deshalb mindestens 14 Tage bis zum Ende des Zyklus, also bis zur nächsten Monatsblutung, zusätzlich verhüten – zum Beispiel mit einem Kondom für den Mann oder einem Diaphragma. Die Pille sollten Sie aber trotzdem ganz normal weiter einnehmen, und zwar am gleichen Tag noch.


Axel Holzmann,

Ihr Apotheker

Aktions-Angebote

50% gespart

Ladival

allergische Haut, LSF 50 200 ml

Sonnenschutz bei Mallorca-Akne und Sonnenallergie.

PZN 3520421

statt 21,45 3)

200 ML (5,36€ pro 100ML)

10,72€

Jetzt bestellen
10% gespart

GESUNDFORM

Omega-3 1.000 mg Kapseln

Blutfettwerte - vor allen Dingen LDL-Cholesterin sowie Triglyzeride - werden durch die Omega-3-Fettsäuren deutlich gesenkt.

PZN 2098782

statt 28,75 3)

180 ST

25,98€

Jetzt bestellen
25% gespart

VITAMIN

B-KOMPLEX-ratiopharm Kapseln

Enthält alle wichtigen Vitamine des B Komplexes in ausreichender Dosierung.

PZN 4132750

statt 19,90 3)

60 ST

14,98€

Jetzt bestellen
26% gespart

FEMIBION

3 Stillzeit Kombipackung

Mit Folat, Vitamin A, Eisen, Calcium, Cholin, Lutein, DHA und weiteren Vitaminen & Mineralstoffen.

PZN 15200058

statt 36,99 3)

2X28 ST

27,48€

Jetzt bestellen
25% gespart

FEMIBION

1 Frühschwangerschaft Tabletten

Mit Folat Vitamin D, Cholin, Jod und weiteren Vitaminen & Mineralstoffen.

PZN 15199964

statt 26,49 3)

28 ST

19,98€

Jetzt bestellen
21% gespart

FEMIBION

2 Schwangerschaft Kombipackung

Nahrungsergänzungsmittel mit Folat, Lutein, DHA, Magnesium, Jod und weiteren Vitaminen & Mineralstoffen.

PZN 15200012

statt 63,49 3)

2X56 ST

49,98€

Jetzt bestellen
21% gespart

LOCERYL

Nagellack gegen Nagelpilz DIREKT-Applikat. 1)

Zur Behandlung von Pilzerkrankungen (Mykosen) der Nägel ohne Beteiligung der Nagelwurzel - mit Zubehör.

PZN 11286175

statt 35,97 2)

3 ML (949,33€ pro 100ML)

28,48€

Jetzt bestellen
20% gespart

MERIDOL

Zahnfleischschutz & frischer Atem Zahnpa.

12h Schutz vor schlechtem Atem & neutralisiert unangenehme Gerüche direkt.

PZN 17267629

statt 3,48 3)

75 ML (3,71€ pro 100ML)

2,78€

Jetzt bestellen
42% gespart

IBU-RATIOPHARM

400 mg akut Schmerztbl.Filmtabl. 1)

Bei leichten bis mäßig starken Schmerzen und Fieber.

PZN 266040

statt 5,95 2)

20 ST

3,48€

Jetzt bestellen
33% gespart

IBU-LYSIN-ratiopharm

400 mg Filmtabletten 1)

Kurzzeitige symptomatische Behandlung von leichten bis mäßig starken Schmerzen wie Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Regelschmerzen sowie Fieber und Schmerzen bei Erkältung. Kurzzeitige symptomatische Behandlung von akuter Kopfschmerzphase bei Migräne mit od. ohne Aura.

PZN 16197878

statt 10,45 2)

20 ST

6,98€

Jetzt bestellen
23% gespart

FEMIBION

BabyPlanung 0 Tabletten

Nahrungsergänzungsmittel mit Vitaminen und Jod. Für den besonderen Folatbedarf bei Kinderwunsch.

PZN 11515078

statt 29,95 3)

56 ST

22,98€

Jetzt bestellen
26% gespart

AQUALIBRA

Filmtabletten 1)

Zur Durchspülung bei bakteriellen und entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege.

PZN 795287

statt 21,45 2)

60 ST

15,98€

Jetzt bestellen
22% gespart

PERENTEROL

forte 250 mg Kapseln 1)

Zur Behandlung akuter Durchfallerkrankungen, von Reisedurchfällen und bei länger bestehenden Formen der Akne.

PZN 4796869

statt 15,95 2)

20 ST

12,48€

Jetzt bestellen
22% gespart

VOMEX

A Dragees 50 mg überzogene Tabletten 1)

Zur Vorbeugung und Behandlung von Übelkeit und Erbrechen unterschiedlichen Ursprungs, insbesondere bei Reisekrankheit.

PZN 4274616

statt 8,95 2)

20 ST

6,98€

Jetzt bestellen
25% gespart

DOC

IBUPROFEN Schmerzgel 5% 1)

Zur alleinigen oder unterstützenden äußerlichen Behandlung bei Schwellungen bzw. Entzündung der gelenknahen Weichteile.

PZN 5853368

statt 15,75 2)

100 G (11,78€ pro 100G)

11,78€

Jetzt bestellen
12% gespart

NEOGELIN

Einschlaf-Wohl Kautabletten

Enthält 1 mg Melatonin pro Softtablette. Innovative Softtablette zum Kauen oder Lutschen. Eine Soft Tablette am Tag, kurz vor dem Schlafengehen. Nahrungsergänzungsmittel.

PZN 16399671

statt 11,95 3)

20 ST

10,48€

Jetzt bestellen
25% gespart

MERIDOL

sicherer Atem Mundspülung

Alkoholfreie Mundspülung als Ergänzung zur täglichen Zahnpflege.

PZN 11141436

statt 7,95 3)

400 ML (1,50€ pro 100ML)

5,98€

Jetzt bestellen
33% gespart

MERIDOL

Zahnpasta Vorteilspack+100 ml Spülung

Bekämpft die Ursache von Zahnfleischentzündungen.

PZN 15395257

statt 5,95 3)

2X75 ML (2,65€ pro 100ML)

3,98€

Jetzt bestellen
21% gespart

EUCERIN

Anti-Age HYALURON-FILLER Feuchtigk.Booster

Ultra-leichtes Hautgel für bis zu 24h Feuchtigkeit.

PZN 15560354

statt 20,95 3)

30 ML (54,93€ pro 100ML)

16,48€

Jetzt bestellen
19% gespart

EUCERIN

DermoCapillaire kopfhautberuh.Urea Shampoo

Für trockene und juckende Kopfhaut.

PZN 9508059

statt 13,98 3)

250 ML (4,51€ pro 100ML)

11,28€

Jetzt bestellen
20% gespart

BEPANGEL

Wundgel

Zur Versorgung kleiner, oberflächlicher Wunden.

PZN 15616149

statt 9,98 3)

1X50 G (15,96€ pro 100G)

7,98€

Jetzt bestellen

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) eigener ehemaliger Verkaufspreis in unserer Vor-Ort-Apotheke.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

Holzmann Apotheken

Kontakt

Tel.: 0800 98 11 11 1

Fax: 09842/981020


E-Mail: info.stadt@holzmann-apotheke.de

Internet: http://www.holzmann-apotheke.de/

Holzmann Apotheken

Marktplatz 9

97215 Uffenheim

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) eigener ehemaliger Verkaufspreis in unserer Vor-Ort-Apotheke.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

powered by apovena.de